Workshop

«Über Reste hin zu Taten». Ein integrativer Input zu Foodwaste

Sa 4.8.19, 14:00 Uhr

 

Treffpunkt: S. vor Ort auf der Hardturmbrache

Foodwaste ist in “aller Munde”, und trotzdem ist es in den letzten Jahren noch nicht gelungen diesen Komplett zu reduzieren. Wieso eigentlich nicht? Was sind die wissenschaftlichen Fakten zur Lebensmittelverschwendung. Wieso fällt immer noch so viel Food-Waste an und vor allem: Was kannst du dagegen machen?

 

Drei Personen, welche sich intensiv mit dem Thema Lebensmittelverschwendung befasst haben geben zuerst einen kurzen Überblick zu den momentanen Herausforderungen und stellen verschiedene Initiativen vor, welche sich mit der Rettung von Lebensmittel einsetzen. Später öffnen wir die Diskuskussion und erarbeiten zusammen, was wir alle machen können gegen den unsäglichen Foodwaste!

 

Claudio Beretta (34) hat in seiner Master- und Doktorarbeit an der ETH die Mengen und Umwelteffekte der Lebensmittelverschwendung in der Schweiz untersucht. Damit seine Arbeiten auch dem Klima und unseren (Kindes-)Kindern etwas nützen, hat er gleichzeitig den Verein www.foodwaste.ch mitgegründet. Damit will er die Leute aufmerksam machen, dass weniger Konsum und Verschwendung sowohl dringend nötig als auch ein guter Weg zu mehr Lebensfreude ist. 

 

Linn Sanders (28) engagiert sich seit einem Jahr aktiv bei Foodsharing und ernährt sich seither ausschliesslich von geretteten Lebensmitteln. Doch nicht nur in diesem Bereich ihres Lebens versucht sie ihren Konsum auf das möglichste Minimum zu reduzieren: So bestreitet sie ihren gesamten Alltag lediglich von den Überflüssen der Gesellschaft und hat trotzdem von allem meist viel zu viel.

 

Lukas Bühler (30) ist Mitgründer des zero-waste Caterings. Zum guten Heinrich: Wir kochen mit dem, was die Natur hergibt, und, vor allem, wie sie es hergibt. Mit unförmigen und überschüssigen Gemüse nämlich. Das neuste Projekt von Lukas hat auch mit nachhaltigem Essen zu tun: Die Innovations-Genossenschaft die Cuisine beim Bahnhof Altstetten ist ein Ort für nachhaltiges Essen und zukünftige Foodsysteme

 

Weitere Informationen:

www.foodwaste.ch

www.zumgutenheinrich.ch